2018


 

Das Reformations-Jubiläums-Jahr ist vorbei.
Landauf landab wurden 500 Jahre evangelische Kirche mit Gottesdiensten, Konzerten, Luther-Speisen und vielem mehr unter dem Motto „ich bin vergnügt, erlöst, befreit“ gefeiert. 500 Jahre evangelische Kirche – ich finde, das ist ein Grund, dankbar zu sein, der uns weit über dieses Jubiläumsjahr hinausträgt (ja – natürlich auch bei allem Unguten und Mühsamen, das die Kirchenteilung mit sich brachte). Martin Luther hat uns für unser Leben die Gewissheit geschenkt, dass wir immer und überall in Gottes großer Gnade leben. Trotz all unserer Schwächen, Unzulänglichkeiten und all unserer Sünden, sind wir, wenn wir ihm nur fest vertrauen und an seine Gnade glauben, gerechtfertigte Menschen. Sind wir uns dieses Geschenks heute noch bewusst? Vielleicht würde es uns bei unserer unsteten Suche nach dem Sinn für unser Leben helfen, wenn wir darauf vertrauen könnten und wenn es uns noch etwas wert wäre!
Mir scheint manchmal, als suche unsere ganze Welt immer wieder nach etwas Neuem, nach neuen „Events“, nach neuen Stars und Sternchen und neuen Erfolgen, nach neuen Twitter-Meldungen und vor allem nach neuer Anerkennung. Dabei wäre diese unablässige Suche nach Anerkennung dann tatsächlich hinfällig! Unser unbändiger Durst nach Erfüllung könnte gestillt werden.
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. (Offenbarung 21,6). Dieses Wort soll als Jahreslosung über dem neuen Jahr 2018 stehen. Könnten wir lernen, wieder auf Gottes guten Willen für uns zu vertrauen und daraus Kraft für unser Leben, für unser neues Jahr zu ziehen?
Ich wünsche es uns allen!

 

© Christ Radio 2014 | unterstützt von Fairprice Hosting